Rückblick 2015

Klick auf die einzelnen Bilder um sie zu vergrößern

08.12.2015 Adventsfrühstück

Unsere letzte Veranstaltung 2015

****************************************

01.12.2015 Führung und Besichtigung im Weihnachtshaus in Husum

 Informationen über das Weihnachtshaus

****************************************


23.11.2015 Modenschau bei Gina Laura in Husum

****************************************

03.11.2015 Krimi-Lesung mit Sandra Dünschede

Zu Gast war die Krimi-Autorin Sandra Dünschede. Sie las aus ihrem neuesten Nordfriesland-Krimi „Friesenschrei“.

 

Sandra Dünschede wurde 1972 in Nordfriesland geboren und wuchs in Risum-Lindholm auf.

Nach einer Bankausbildung ging sie nach Hamburg. Dort arbeitete sie in ihrem erlernten Beruf. Ein Kindheitstraum von ihr war das Schreiben. Sie studierte dann Germanistik und Allgemeine Sprachwissenschaften. Nach einiger Zeit entdeckte sie ihre Begeisterung für Krimis.

2006 erschienen ihr erstes Buch. Seit dem hat sie 10 Bücher geschrieben und herausgebracht. Die meisten spielen hier in Nordfriesland. Sandra Dünschede lebt in Hamburg.

 

Ihre Bücher:

Deichgrab (2006)

Nordmord (2007)

Solomord  (2008)

Friesenrache (2009)

Todeswatt (2010) 

Nordfeuer (2012)

Friesenkinder (2013)

Friesenlüge (2014)

Friesenschrei (2015)

Knochentanz (2015

****************************************

08.10.2015 Ernte-Dank-Abend im Drelsdörper Krog

mit Vortrag über Ayurveda

 

Referentin: Kirsten Spreckelsen (Ayurveda-Therapeutin), Bohmstedt


 

****************************************

06.10.2015 KreisLandFrauen Tag in der Koogshalle

****************************************

24.09.2015 Vortrag Sturzprävention

Die Gesundheitskampagne:

 

„Vor dem Fall – Sturzprävention jetzt – vorbeugen fürs Alter“

 

Bei uns war Herr Dr. Ove Schröder, Uni-Klinik Kiel. In Drelsdorf war es die 39. Veranstaltung zu dieser Kampagne in Schleswig-Holstein. 

 

Dazu eine Information vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein:

 

Liebe LandFrauen,

die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der Universitätsklinik Schleswig-Holstein (UKSH) ist Partner der laufenden Gesundheitsaktion des LandFrauenverbandes Schleswig-Holstein zur Sturzprävention vom Mai 2014 bis Mai 2016. Die Veranstaltung ist mit rund 30 Vorträgen im ganzen Land bereits sehr erfolgreich angelaufen.

Wir haben uns jetzt überlegt, wie wir das Konzept ‚Gesundheitspartnerschaft noch weiter mit Leben füllen können und bieten daher speziell für die LandFrauen und ihre Familien eine spezielle orthopädisch-unfallchirurgische LandFrauensprechstunde an.

In dieser Sprechstunde helfen wir Ihnen schnell und bevorzugt mit universitärem Rat und Tat bei allen orthopädischen Problemen von A, wie Arthrose, bis Z, wie Zeh, gerne weiter. Die Wartezeit auf einen Termin soll nicht länger als zwei bis drei Wochen betragen.

Die Sprechstunde wird geführt von dem wissenschaftlichen Leiter und Initiator des Sturzpräventionsprojekts, Dr. Ove Schröder, Oberarzt an der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie.

Anmeldung und Ort für die LandFrauensprechstunde

Universitätsklinikum Kiel (Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie)

Dr. Ove Schröder

Arnold-Heller-Str. 3 (Haus 18)

24105 Kiel

0431 – 597 2459

 

Bitte nicht vergessen: bei der Anmeldung das Stichwort „LandFrauen“ angeben !

****************************************

21.07.2015 Stadtführung Bredstedt

****************************************

30.06.2015 Besichtigung der Ostenfelder Meierei

Mehr Informationen von der Meierei

****************************************

03.06.2015 Fahrradtour

Führung und Besichtigung der Bunkeranlage Stollberg / Bordelum

anschließend Kaffeetrinken im "Cafe Möbelhaus Jessen", Breklum


****************************************

06.05.2015.LandFrauenTag in Neumünster

 Rückblick

 

****************************************

20.04.2015 Abenteuer-Reise auf dem Drahtesel

Von Norddeutschland nach Südindien

                                                           

Am 10. August 2012 startete Christian Kruse mit seinem Fahrrad von Norddeutschland über Österreich, Ungarn, Ukraine und Russland nach Kasachstan.

Dann ging es mit dem Flugzeug über Afghanistan + Pakistan nach Indien. Erst Nordindien, dann nach Südindien zur südlichsten Spitze des Landes.

Anschließend fuhr er, da noch Zeit war, mit der Bahn wieder nach Nordindien

von wo er einen Abstecher nach Kathmandu, der Hauptstadt von Nepal machte.

Mit dem Fahrrad fuhr er dann in das Annapurna-Gebirge, bis auf eine Höhe von 5400 km.

Insgesamt hat er ca. 8400 km mit dem Fahrrad zurückgelegt und dabei 7 Länder durchquert.

Er war 8 Monate + 20 Tage unterwegs.

Die Fahrstrecke pro Tag betrug ca. 100 km.

  

****************************************

26.03.2015 Kabarett mit Uta Rotermund

Auszug aus dem Programm von Uta Rotermund

 

Der Lack ist ab, die Kinder aus dem Haus, die Zähne überkront, die beste Freundin liegt im Hospiz und der Göttergatte schwängert gerade die künftige Nachfolgerin. So stellt man sich das Leben jenseits der 50 nicht vor !

Ist dies das Plus an 50 ? Was tun ? Botox oder Bärenticket, das ist hier die Frage! Natürlich kann man das Alter ignorieren, dann ist man irgendwann die Jüngste auf dem Friedhof ! 

Frauen leben länger, aber wovon ? Weiter im Hamsterrad oder Frühverrentung ? Noch ein neues Kostüm oder Reduktion auf das Wesentliche ? Eine neue Liebe aus dem Internet oder doch der Bruder der Freundin der Bekannten, der ein Haus auf Fuerteventura hat ? Osteoperose - Teller oder New York City Marathon ? Mode aus dem Atelier Goldener Schnitt oder doch noch mal ein H & M – Shirt ? Wollen wir es noch einmal wissen oder ziehen wir uns in die Komfortzone zurück? 

Ein Programm über den demographischen Faktor, die erneute Frage nach dem Sinn des Lebens, die späten Einsichten und die Gelassenheit, auf die wir immer noch warten ! 

Machen wir es jetzt, bereuen können wir später ! Man lebt doch nur so kurze Zeit und ist so lange tot !

****************************************

10.03.2015 Theater in Leck / Nordsee-Akademie

"De vermasselte Hochtied"


Lustspiel in 3 Akten von Walter G. Pfaus / Jan Harrjes


Aus dem Inhalt:

Was tut ein besorgter, aber gewitzter Opa, wenn die geliebte Enkelin in Begriff ist, in ihr Unglück zu laufen? Er macht auf senil, damit man ihn nicht mit störenden Hochzeitsvorbereitungen behelligt und konzentriert sich auf das Wesentliche: dem unsympathischen Lothar die Heiratsabsicht zu vermiesen und ihm möglichst noch unlautere Motive nachzuweisen.

Enkelin Nina ist aus Trotz blind für die Wahrheit und seine Tochter Rosi und seine Schwägerin Kathi sind mit Kleiderfragen und Gästelisten zu beschäftigt. Doch Opa braucht Verbündete für seine vielfältigen Verhinderungsattacken.

Nicht mehr zu wissen, wieso er das Reserverad am nagelneuen Jeep des unerwünschten Schwiegerenkel in spe abgeschraubt hat, liegt ja noch in der Natur des - vergesslichen - Opas. Auch die Witze Lothars gründlich misszuverstehen und ihm dadurch zur Weißglut zu treiben, gehört zu Opas Strategie.

Aber warum sein Sohn Bodo immer mit Videokamera dabei sein soll und warum Anja und Niels so tun müssen, als seien sie ein Liebespaar, wird der ganzen Familie erst bei Opas genialer Beweisführung zum glücklichen Schluss klar.

  

Eine Aufführung der Theatergruppe des Plattdeutschen Ringes der AVHS Leck


****************************************


40 Jahre LandFrauenVerein Drelsdorf u. U.

27.02.2015 40-jähriges Jubiläum "Bunter Abend"

 

****************************************


02.02.2015 Jahreshauptversammlung

Um 19.30 Uhr begrüßte die 1. Vorsitzende die anwesenden Landfrauen. Danach wurde eine Schweigeminute für die im letzten Jahr verstorbenen Mitglieder gehalten. Die Tagesordnung wurde genehmigt. 

Der Jahresrückblick 2014 mit Bildern folgte, dann der Jahresbericht auf Kreis- und Landesebene, sowie der Kassenbericht. 

Schriftführerin, eine Beisitzerin und eine Kassenprüferin wurden gewählt.

 

Im Anschluss an die Regularien erzählte Frau Heinke Hannig, Drelsdorf, „lustige Begebenheiten“ von sich und las plattdeutsche Geschichten.



****************************************


Rückblick 2015